Das Fünfte Evangelium

 

Pilgerwanderungen durch Galiläa und nach Jerusalem

Auf zum Teil wochenlangen Strecken nähern sich die Pilger einem Wallfahrsort – und der Weg ist das Ziel wie das Ziel selbst. Nur in das Heilige Land kommen die Pilger heute quasi über Nacht. Ein kürzerer oder längerer Flug, ein Bustransfer, und die Pilger stehen vor den wichtigsten Pilgerzielen der Christenheit: dem See Genezareth, der Geburtskirche in Bethlehem oder der Grabes- und Auferstehungskirche in der Altstadt von Jerusalem.

Wir wünschen uns etwas anderes.

Als Experten für Natur- ,Wüsten- und Wanderreisen bieten wir ein alternatives Modell gegenüber klassischen Pilgerreisen. Wir erleben die Welt der Bibel durch die Erfahrung ihrer Landschaften. Das „Fünfte Evangelium“ – das ist die Erkenntnis, daß es eine Geographie für die Heilsgeschichte der Bibel und der Menschwerdung Gottes gibt, die hilfreich ist für ein besseres Verständnis für das Leben Jesu und seiner Verkündigung gegenüber den Menschen in seiner Zeit.

Darum wollen wir ausgetretene Wege verlassen. Wir fahren nicht von einer zur nächsten heiligen Stätte, sondern begeben uns so nahe wie nur irgend möglich hinein in die unmittelbare Begegnung mit der biblischen Landschaft, mit ihren Wadis, ihren Bergen, ihrer Geschichte und ihrer besonderen Atmosphäre.

Auf dem Jerusalem Weg“ ‘steigen wir herauf‘ nach Jerusalem. Von Westen kommend, durch die Berge Judäas, oder von Osten, durch die judäische Wüste. Oder wir pilgern auf demJesus Weg erst durch Galiläa und dann bis zur Heiligen Stadt. Auf dem Weg begegnen wir den Orten biblischer Verkündigung, bis wir unser Ziel erreicht haben – J e r u s a l e m !

 

1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg 6.jpg

design by adraba (C) 2011 SKtours in nature